Logo

HLL/1: Serie endet gegen die Zweier

Nach 17 Siegen in Folge geht die Serie der Vienna D.C. Timberwolves/1 in der Herren-Landesliga am Sonntag zu Ende: Ausgerechnet im vereinsinternen Derby gegen die Vienna D.C. Timberwolves/2 müssen sich die Jungwölfe 71:72 geschlagen geben.

Beide Teams treten in der Stadthalle A stark dezimiert an, den Einsern merkt man die müden Beine im sechsten Spiel in zehn Tagen (HLL und mU19) an.

Durchwegs enge Kiste

Angeführt von Janis Tomaschek (11 Punkte im ersten Viertel) gehen die Wolves/1 mit 16:10 in Führung, die Zweier schaffen bis zum Abschnittsende vor allem dank Aurimas Kaulavicius den Ausgleich zum 20:20.

Hunor Frey, Jakob Lohr und Co. legen bis zur 19. Minute auf 37:32 vor, Lukas Aigner sorgt mit sechs Punkten aber noch für eine 38:37-Halbzeitführung für die Wolves/2.

Schlussspurt der Zweier

Die zweite Hälfte beginnt kurios: In einem ruhig verlaufenden Spiel wird Einser-Coach Jürgen Romfeld kurz vor Wiederanpfiff der Halle verwiesen. Die Begegnung verläuft weiter ausgeglichen, Teo Mndrucic, Alex Fischer und die Einser spielen sich bis zur 29. Minute einen 52:46-Vorsprung heraus, Philipp Aigner und die Zweier verkürzen bis zur letzten Pause auf 51:52.

Auch im Schlussabschnitt können die Wolves/1 um Jakob Lohr vorlegen, in der 38. Minute heißt es 66:62. Zwei Dreipunkter von Ex-2BL-Kapitän Philipp Aigner und vier Punkte von Christoph Mucska bringen jedoch die Wende zum vorentscheidenden 72:68 für die Wolves/2.

Wichtiger Erfolg für die Zweier

Während die Einser in den letzten drei Runden weiterhin nur einen eigenen Sieg bzw. eine Niederlage von den Basket Flames/5 benötigen, um Rang 1 zu fixieren, jubeln die Zweier über einen wichtigen Sieg im Kampf gegen den vorletzten Platz, der den direkten Abstieg bedeuten würde.

"Schade, dass die Serie zu Ende gegangen ist, aber wir liegen noch immer klar auf Platz-1-Kurs. Gratulation an die Zweier, denen wir weiterhin viel Glück im Kampf um den Klassenerhalt wünschen", meint Coach Romfeld.

HLL, Sonntag, Stadthalle A:

Vienna D.C. Timberwolves/2 - Vienna D.C. Timberwolves/1 72:71 (20:20, 38:37, 51:52)

Timberwolves/1: Lohr 17, Tomaschek 13, Mndrucic 11, Fischer 10, Frey 7, Krejcza 5, Brunner 3, Ringhofer 3, Fobi 2

Timberwolves/2: Kaulavicius 19, L. Aigner 16, Ph. Aigner 16, Mucska 10, Binder 6, Pointner 5


developed 2013 by Dr. Helmut Berger/Unternehmensberatung - helmut@berger.company