Banner 2017

  abl
A+ A A-

Heimpremiere gegen den Meister

  • Veröffentlicht am Freitag, 05. Oktober 2018 15:36

Nach dem packenden Auftakt-Krimi bei den Raiffeisen Fürstenfeld Panthers am Donnerstag (- - - VIDEO-HIGHLIGHTS - - -), steht für die Vienna D.C. Timberwolves bereits am Samstag die Heimpremiere in der ADMIRAL Basketball Bundesliga an.

Niemand Geringerer als der Dominator der letzten Jahre, die Kapfenberg Bulls, kommen um 17 Uhr in den T-Mobile Dome.

Hohe Qualität im Kapfenberger Team

Das Erstrundenspiel der Steirer wurde verschoben, da sie am Mittwoch in der Qualifikation zum FIBA Europe Cup gegen den niederländischen Vertreter ZZ Leiden antraten und 62:79 unterlagen.

Zuvor konnte das Team von Coach und ÖBV-Teamchef Mike Coffin den Supercup mit einem 81:68 gegen die Swans Gmunden erobern.

Point Guard Bogic Vujosevic, Flügel Elijah Wilson, Power Forward David Samuels und Center Darien Nelson-Henry sorgen für sehr hohe individuelle Qualität, dazu kommen mit Milan Stegnjaic, Marck Coffin und Tobias Schrittwieser gestandene österreichische Spieler.

Weiterhin Ausfälle bei den Wölfen

Für die Timberwolves wird es eine Herausforderung, keine 48 Stunden nach dem Spiel in Fürstenfeld gegen die physisch starken Bulls dagegenzuhalten.

Jonas John fällt weiterhin aus, so gut wie sicher auch noch Kapitän Philipp D'Angelo. Julien Hörberg ist gesundheitsbedingt fraglich, weitere Wölfe schlagen sich mit Wehwehchen herum.

"Nicht verstecken"

Dennoch erwartet Coach Hubert Schmidt von den Wölfen eine gute Vorstellung: "Nach dem Erfolg in Fürstenfeld wartet mit Kapfenberg die dominierende Mannschaft der letzten Jahre auf uns. Wir wollen uns auch gegen die Bulls nicht verstecken und unseren Fans bei der ABL-Heimpremiere einen tollen Basketballabend bieten."

Captain D'Angelo meint: "Wir konnten in Fürstenfeld aufgrund einer sehr guten zweiten Halbzeit noch einen glücklichen Sieg einfahren. Wir wollen diesen Schwung ins erste ABL-Heimspiel mitnehmen! Wir hoffen natürlich auf die zahlreiche und laute Unterstützung unserer Fans, damit es auch mit dem ersten Heimsieg der Saison klappt!"

Das Vorspiel bestreiten die beiden mU19-Teams um 14.30 Uhr gegeneinander, um 19.20 Uhr geben die jungen Wolves-Damen gegen die Basket Flames ihr Erstliga-Debüt.

Wir konnten in Fürstenfeld aufgrund einer sehr guten zweiten Halbzeit noch einen glücklichen Sieg einfahren. Wir wollen diesen Schwung ins erste ABL-Heimspiel mitnehmen! Wir hoffen natürlich auf die zahlreiche und laute Unterstützung unserer Fans, damit es auch mit dem ersten Heimsieg der Saison klappt!