Banner 2017

  abl
A+ A A-

ABL: Wichtiges Heimspiel gegen Wels

  • Veröffentlicht am Donnerstag, 10. Januar 2019 15:11

Für die Vienna D.C. Timberwolves steht am Samstag (17 Uhr, T-Mobile Dome) in der ADMIRAL Basketball Bundesliga ein wichtiges Heimspiel auf dem Programm.

Mit den achtplatzierten Raiffeisen Flyers Wels kommt der Tabellennachbar nach Wien. Die Oberösterreicher halten bei einer 5:11-Bilanz und liegen damit zwei Siege hinter den Wölfen.

Auswärts konnten die Wolves sensationell 101:85 gewinnen. Mit einem Heimerfolg würden Pezi Hofbauer und Co. einen großen Puffer zu den hinteren Tabellenplätzen schaffen.

Jonas John gibt Comeback

Die Timberwolves mussten zuletzt gegen die Spitzenteams Traiskirchen, Klosterneuburg, Oberwart und Gmunden vier recht knappe Niederlagen in Folge hinnehmen.

Die Leistungen waren in Ordnung - um gegen höher eingeschätzte Mannschaften erfolgreich sein zu können, fehlte allerdings die letzte Konsequenz.

Vor dem Spiel gegen die Flyers sind die Wölfe hungrig, sind sich aber bewusst, dass eine sehr gute Vorstellung notwendig sein wird, um zu reüssieren.

Coach Hubert Schmidt wird am Samstag auf Verstärkung setzen können: Jonas John wird sein ABL-Debüt feiern. Der 19-Jährige, in der 2BL ein Eckpfeiler des Teams, hat seinen Leistenbruch ohne Operation überwunden.

Wiener Lamesic der Welser Star

Bei den Welsern ist Davor Lamesic, ABL-Urgestein aus Wien, der Schlüsselspieler. Topscorer im Kader von Coach Sebastian Waser ist US-Forward Addison Spruill.

Dagur Jonsson, Thomas Csebits, Jaren Sina und Elvir Jakupovic bilden die Guard-Riege, auf den großen Positionen gesellen sich um Lamesic noch Erwin Zulic und Benjamin Blazevic.

Konzentration und Feuer

"Nach den Niederlagen gegen einige Teams aus der oberen Tabellenhälfte wollen wir gegen Wels wieder anschreiben. Wir müssen Konzentration und Feuer vom Hinspiel bringen, dann könnte es auch zu Hause mit einem Sieg klappen", meint Wolves-Coach Hubert Schmidt.

Kapitän Pippo D'Angelo fügt hinzu: "Wir wollen nach zwei schwierigen Auswärtsspielen daheim wieder zurück auf die Siegerstraße. Ein guter Start ins Spiel wird sehr wichtig sein!"

Die beiden U19-Teams treffen um 14.30 Uhr aufeinander, um 19.20 Uhr empfangen unsere jungen AWBL-Damen die Basket Flames.