Banner 2017

  abl
A+ A A-

ABL: Super Sieg gegen Traiskirchen!

  • Veröffentlicht am Sonntag, 03. Februar 2019 19:05

Die Vienna D.C. Timberwolves feiern am Sonntag in der 22. Runde der ADMIRAL Basketball Bundesliga einen fantastischen 96:80-Heimsieg gegen die Arkadia Traiskirchen Lions, den ersten Erfolg gegen die Niederösterreicher überhaupt.

- - - VIDEO-Highlights - - -

Die Wölfe spielen angeführt von einem unglaublichen Joe Scott (20 Punke im ersten Viertel!) vor allem in der ersten Hälfte überragend und führen mit bis zu 31 Punkten (49:18). Leider verletzt sich Petar Cosic nach nur acht gespielten Minuten an der Ferse, doch die sechs eingesetzten 18- und 19-Jährigen schließen die Lücke hervorragend.

Unglaublicher Start

Die Timberwolves beginnen das Spiel mit einer Zonen-Defense, was die Lions nicht in Fahrt kommen lässt. Bei den Wölfen ist vor allem Joe Scott nicht zu halten, er erzielt im ersten Viertel unglaubliche 20 Punkte bei 8/9 Würfen. Die Hausherren legen einen 19:0-Run auf 27:5 hin, mit 32:10 geht es in die erste Pause.

- - - BILDER zum Spiel (Pictorial) - - -

Leider verletzt sich Petar Cosic in der 11. Minute nach einem Block gegen Benedikt Güttl an der Ferse, er kann nicht weitermachen und wird noch während des Spiels ins Krankenhaus gebracht. Die Wolves lassen sich aber nicht stoppen, alle sechs eingesetzten Youngsters liefern vor der Halbzeit ab. David Rados dominiert am Rebound, Nikica Nikolic (2) und Sam Ringhofer treffen Dreipunkter und auch Julien Hörberg, Jonas John und Paul Rotter agieren abgeklärt. Bei den Lions scoren in dieser Phase fast ausschließlich Shawn Ray und Benedikt Güttl. Die Wolves ziehen auf 49:18 davon und gehen mit einem 54:28 in die Kabinen.

Lions verbessert, aber Wölfe lassen nichts anbrennen

Nach Seitenwechsel zeigt sich Traiskirchen offensiv deutlich verbessert, vor allem von außen (erste Hälfte 3/17, zweite Hälfte 10/17 Dreier). Ex-Timberwolf Oscar Schmit, Benedikt Danek und Benedikt Güttl treffen, doch auch die Wolves sind mit Pippo D'Angelo immer wieder erfolgreich. Gegen Ende des Viertels gelingt den Lions ein 7:0-Run auf 53:72.

Oscar Schmit und Co. verkürzen im Schlussabschnitt weiter auf 63:77, Julien Hörberg, Marko Kolaric und die Wölfe um Nemanja Nikolic ziehen wieder auf 83:63 davon. Traiskirchen hat allerdings Feuer gefangen, Shawn Ray macht den Rückstand mit drei Dreipunktern bis zur 39. Minute einstellig (80:89). Kolaric und der überragende Scott sorgen in der letzten Phase mit sieben Zählern aber noch für einen deutlichen Erfolg.

"Das war heute vor der Pause wirklich eine unglaubliche Leistung der Wölfe! Wir hoffen, dass sich Petar Cosic nicht schwerer verletzt hat", meint Coach Hubert Schmidt, dessen Team am kommenden Sonntag (17 Uhr) bei den Klosterneuburg Dukes gastiert.

- - - STATISTIK zum Spiel - - -

ABL, Sonntag, T-Mobile Dome:

Vienna D.C. Timberwolves - Arkadia Traiskirchen Lions 96:80 (32:10, 54:28, 72:53)

Timberwolves: Scott 33, Kolaric 17 (11 Rebounds), D'Angelo 13, Hörberg 9, Nem. Nikolic 8, Nik. Nikolic 6, Ringhofer 3, Rados 3, Cosic 2, John 2, Rotter

Traiskirchen: Ray 22, Schmit 18, Güttl 15, Danek 14, Andjelkovic 5, Gentner 4, Zdravkovic 2, Duck, Lesny, Müller, Schönerstedt; Chrigui