Banner 2017

  abl
A+ A A-

ABL: Ladehemmung im Derby

  • Veröffentlicht am Samstag, 27. April 2019 19:10

Die Vienna D.C. Timberwolves beenden den Grunddurchgang der ADMIRAL Basketball Bundesliga am Samstag im T-Mobile Dome mit einer enttäuschenden 54:74-Niederlage gegen den BC Hallmann Vienna.

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte (36:36) haben die Wölfe Ladehemmung und scoren nach der Pause nur noch 18 Punkte.

Vor dem Spiel werden Vince Polakovic, David Geisler und Jakob Mayerl verabschiedet, Ex-Präsident Wolfgang Horak erhält ebenso ein offizielles Dankeschön.

Umschwung im zweiten Viertel

Nach einem guten Beginn (10:5) haben die Timberwolves Probleme in der Defense. Jason Detrick ist im 1-gegen-1 nicht zu halten, Martin Trmal und Co. nützen die durch Detricks Dominanz offen werdenden Räume. Nach dem ersten Viertel liegen die Gäste (ohne den verletzten Luka Gvozden) 22:18 voran.

In der 14. Minute heißt es bereits 31:22 für den BC. Die Wolves stellen danach in der Defense um und kommen dadurch auch vorne immer wieder zu leichten Punkten. Marko Kolaric, Joe Scott, Pero Cosic und Co. stellen mit einem 14:2-Run auf 36:33, Detrick gleicht zum Pausenstand aus.

Wölfe treffen nicht

Der Schwung kann nicht in die zweite Hälfte mitgenommen werden, den Timberwolves gelingen in sieben Minuten ganze zwei Punkte von Joe Scott. Sam Ringhofer und Co. bleiben dennoch auf 42:47 dran, doch im Finish des dritten Abschnitts ziehen Trmal und der BC auf 54:44 davon.

Viel ändert sich auch im vierten Viertel nicht am Charakter des Spiels, Detrick findet immer wieder Lösungen gegen die Defense-Varianten der Wölfe, David Haughton und Paul Radakovics lassen die Differenz auf 20 Punkte anwachsen.

Keine Energie

"Wir wollten heute mit einfachen Vorgaben gegenüber den letzten Duellen für mehr Energie auf dem Feld sorgen, das ist uns leider bis auf fünf Minuten im zweiten Viertel überhaupt nicht gelungen. Der BC Vienna hat es geschafft, in fast 40 Minuten mit nur vier Fouls effizient zu verteidigen, dazu muss man gratulieren. Jason Detrick war von uns im 1-gegen-1 nicht zu halten, die anderen Spieler haben sich daraus ergebenden Chancen gut genützt. Wir hoffen, uns in den Playoffs wieder von einer besseren Seite präsentieren zu können", kommentiert Coach Hubert Schmidt.

Am 1. Mai beginnt das Viertelfinale mit einem Auswärtsspiel in Kapfenberg.

- - - STATISTIK zum Spiel - - -

ABL, Samstag:

Vienna D.C. Timberwolves - BC Hallmann Vienna 54:74 (18:22, 36:36, 44:54)

Timberwolves: Scott 13, Kolaric 10, Cosic 6 (10 Assists), Nem. Nikolic 6, Ringhofer 6, D'Angelo 4, Rotter 4, Hörberg 3, Nik. Nikolic 2; Laurencik, Rados, Reichle

BC Vienna: Detrick 25, M. Trmal 21, Haughton 19 (20 Rebounds), Radakovics 9, Hassan Zadeh, Trbovic; Gvozden, Koka, Andrejic, Oloyowo