Banner 2017

  abl
A+ A A-

AWBL: Dritter Saisonsieg

  • Veröffentlicht am Montag, 17. Dezember 2018 15:37

Das AWBL-Team der Vienna D.C. Timberwolves darf sich am Sonntag in der 10. Runde über den dritten Erfolg freuen. Die Wölfinnen siegen im BZ der Post bei Schlusslicht Post SV / Vienna United mit 70:56.

Damit schließen die Donaustädterinnen in der Tabelle zum viertplatzierten DBB LZ OÖ Linz-Wels auf und bleiben voll im Rennen um einen Halbfinal-Platz.

Erfolg trotz Defensiv-Schwächen

Die Anfangsphase gehört den Gastgeberinnen, die die Schwächen in der Wolves-Defense gut ausnützen. Vor allem Petra Pammer hält für die Wölfinnen dagegen.

Im zweiten Viertel spielen die Timberwolves konzentrierter und können immer wieder von außen punkten. Doch auch Vienna United agiert aggressiver in der Verteidigung und bleibt auf 30:34 dran.

Nach Seitenwechsel können die Wolves ihren Vorsprung ausbauen und Vienna United besser kontrollieren. Im Schlussabschnitt machen die Wölfinnen dank ihrer Rebound-Überlegenheit und Sicherheit in der Offense den Sack zu.

Sieg ist Sieg

Coach Aldin Saracevic ist trotz des Sieges nicht zufrieden: "Defensiv konnten wir leider nicht einmal annähernd die Intensität aufs Feld bringen, die wir uns vorgenommen hatten. Vienna United hat sehr brav gekämpft und uns bis zum Schluss gefordert."

Petra Pammer meint: "Wegen der Grippewelle hatten wir keine gute Trainingswoche und haben daher nicht gut ins Spiel gefunden. Besonders in der Defense waren wir nicht entschlossen genug und haben zu viel zugelassen. Trotzdem sind wir sehr froh, mit einem Sieg das Jahr abzuschließen und in die Weihnachtspause zu gehen."

AWBL, Sonntag, BZ der Post:

Post SV / Vienna United - Vienna D.C. Timberwolves 56:70 (30:34)

Timberwolves: Pammer 28, Dumancic 13, Göd 11

Post: Picorusevic 24, Derkits 10, Schaber 9