Banner 2017

  abl
A+ A A-

Wolves schaffen Cup-Überraschung!

  • Veröffentlicht am Freitag, 01. Dezember 2017 22:44

Die Vienna D.C. Timberwolves stehen erstmals im Viertelfinale des Basketball-Cups! Die Wölfe gewinnen am Samstag vor 500 Fans im T-Mobile Dome ein tolles Spiel gegen den ABL-Fünften Oberwart Gunners mit 89:86.

Spektakuläre erste Hälfte

Das erste Viertel ist ein Offensivspektakel, beide Teams treffen hochprozentig - bei den Wolves Nemanja Nikolic und Petar Cosic, bei den Gunners Ex-Wolf Renato Poljak und Louis Dabney. Nach sieben Minuten heißt es 23:20, die Wölfe ziehen auf 31:20 davon, Oberwart kontert bis zur Pause zum 27:31.

Im zweiten Abschnitt bietet sich ein anders Bild, die Defense steht mehr und mehr im Vordergrund. Die Timberwolves bleiben aber immer in Führung und gehen mit einem 48:43 in die Halbzeit. Marko Kolaric bzw. Benjamin Blazevic halten bei je drei Fouls.

Wolves kommen nach sechs schwarzen Minuten zurück

Die zweite Hälfte beginnt aus Sicht der Hausherren ganz schlecht, gegen den Druck der Gunners gelingt fast sechs Minuten lang kein Punkt. Oberwart um Sebastian Käferle und Denzel Gregg zieht mit einem 14:0-Run auf 57:48 davon.

Laurence Müller, der erst am Vortag erfuhr, dass seine Verletzung doch kein Muskelfaserriss ist, und Jonas John bringen extrem viel Energie. Die Timberwolves kommen immer näher und nach einem Dreier kurz vor dem Buzzer durch Nikolic heißt es nach 30 Minuten 64:65.

Spannung bis zur letzten Sekunde

Die Gunners treffen weiter überdurchschnittlich von außen (14/28 Dreier), aber die Wölfe bleiben weiter auf dem Gaspedal und setzen die Gäste in der Defense unter Druck. Pezi Hofbauer läuft heiß und Blazevic und in der Schlussphase Dabney müssen mit fünf Fouls vom Parkett. In der 38. Minute liegen die Donaustädter 76:78 zurück, aber Nikolic gleicht mit Freiwürfen aus und Hofbauer und Kolaric stellen auf 82:78.

Gregg kontert nochmals, aber Cosic scort mit vier Zählern zum 86:80. Käferle mit einem wilden Dreier und - nach zwei Freiwürfen von Hofbauer - Georg Wolf ebenfalls aus der Distanz zum 86:88 aus Oberwarter Sicht machen es noch einmal spannend. Cosic trifft einen Freiwurf, aber Nikolic stealt einen weiten Pass und die 500 Fans im T-Mobile Dome jubeln!

An die Chance geglaubt

"Wir haben an unsere Chance geglaubt und sie genützt! Ich bin vor allem darauf sehr stolz, dass wir nach dem ganz schwachen Start in die zweite Hälfte und neun Punkten Rückstand noch zurückgekommen sind. Wir konnten danach die Intensität der jungen Oberwarter matchen und sind wieder aggressiv aufgetreten. Das und die tiefere Bank waren entscheidend", freut sich Coach Hubert Schmidt.

"Saugeil! Danke an unsere Fans für die tolle Unterstützung! Wir haben eine starke Leistung gezeigt - bis auf das dritte Viertel. Insgesamt war es eine großartige Energieleistung und ein super Sieg", jubelt Kapitän Pippo D'Angelo.

Bereits am Sonntag (17 Uhr) geht es in der ZWEITEN Basketball Bundesliga bei den Mistelbach Mustangs weiter. Die Niederösterreicher sind am 9. Dezember auch der nächste Heimspielgegner - im Rahmen der Wolves-Weihnachtsfeier.

- - - STATISTIK zum Spiel - - -

Basketball-Cup, Achtelfinale, Freitag, T-Mobile Dome:

Vienna D.C. Timberwolves - Oberwart Gunners 89:86 (31:27, 48:43, 64:65)

Timberwolves: Nikolic 17, Kolaric 16, Cosic 15, Hofbauer 15, John 8, Müller 7, Polakovic 6, Geisler 3, D'Angelo 2; Goranovic, Ringhofer, Werle

Oberwart: Dabney 24, Gregg 19, Poljak 16, Käferle 11, Schuecker M. 7, Szkutta 4, Wolf 3, Blazevic 2, Patekar; Bodö, Knessl, P. Schuecker

Saugeil! Danke an unsere Fans für die tolle Unterstützung! Wir haben eine starke Leistung gezeigt - bis auf das dritte Viertel. Insgesamt war es eine großartige Energieleistung und ein super Sieg!