Banner 2017

  abl
A+ A A-

U10-Wölfe gewinnen Bronzemedaille beim Mini-Cup

  • Veröffentlicht am Donnerstag, 17. Mai 2018 16:17

Am vergangenen Wochenende fand der U10 Mini-Cup statt, das große Abschlussturnier und für viele Spieler das Highlight der Saison. Das Niveau bei diesem Turnier war wie gewohnt hoch. Die Timberwolves waren neben der Union Döbling der einzige Verein, welcher zwei Teams ins Rennen um die Medaillen schickte. Die Gruppenphase fand am Samstag statt, während am Sonntag die K.O Phase begann. Insgesamt gingen 11 Teams bei diesem Turnier an den Start.

Die Timberwolves/2 eröffneten das Turnier gegen die Basket Flames. Neben einem Debütant waren viele Kinder dabei, die ihre erste Saison spielten und so musste man gegen den später Fünftplatzierten im ersten Viertel Lehrgeld bezahlen. Am Ende stand es 57:23 für die Basket Flames. Direkt im Anschluss spielte man gegen BC Vienna 87, dem später Gegner der Timberwolves/1 im Spiel um Platz 3. Auch hier konnte eine ordentliche Leistung abgerufen werden, am Ende stand es 25:54 für Vienna 87. Insgesamt hat man sich in einer starken Gruppe sehr gut behauptet und wertvolle Erfahrungen für kommende Turniere sammeln können.    

Am folgenden Tag wurden die Plätze 9-11 ausgespielt und unsere Timberwolves/2 scheiterten nur knapp an einem Sieg gegen die UKJ Rockets. Das Spiel endete 40:42. Direkt im Anschluss mussten unsere jungen Wölfe gegen WAT 3 Capricorns ran. Nach dem emotionalen Spiel davor, war etwas die Luft raus und das anstrengende Turnier hatte seine Spuren hinterlassen, man konnte nicht mehr an die Leistung der vorherigen Spiele anknüpfen, der entstand 13:45. Insgesamt kann man aber auch hier sehr stolz sein, da hier viele Rookies und ein U8 Spieler einen wirklich tollen Kampf und schönen Teambasketball gezeigt haben.  

Unsere 1er Mannschaft hatte die vermeintlich leichtere Gruppe erwischt. So konnte im ersten Match gegen die UKJ Rockets ein deutlicher 70:18 Erfolg erzielt werden. Ein Lob geht hier an unsere Gegner, die immer brav weitergespielt haben und sich toll auf und abseits des Feldes verhalten haben. Auch im zweiten Spiel konnte ein recht ungefährdeter 52:30 Erfolg gegen die UWW/Mödling erzielt werden und so war die Vorfreude groß auf das Viertelfinale am Sonntag gegen U.Döbling/2.

Gegen U.Döbling/2 gab es schon bei vorigen Turnieren sehr harte eng umkämpfte Partien und genau so sollte es auch im Viertelfinale beim Mini-Cup sein. Es entwickelte sich ein sehr gutes enges Match das von beiden Teams mit hohem Einsatz bestritten wurde. Beide Teams zeigten streckenweise tollen Teambasketball und bewiesen, dass sie verdient im Viertelfinale stehen. Unsere Wölfe gewinnen mit 66:46 in einem Spiel, an dem am Ende das Ergebnis deutlicher ist als das Spiel tatsächlich war, ziehen aber verdient ins Halbfinale ein.

Im Halbfinale wartete mit Union Döbling/1 der spätere Turniersieger. Leider konnte sich Döbling/1 in den ersten zwei Vierteln einen Vorsprung erspielen dem man das ganze Spiel hinterher laufen musste und nicht mehr einholen konnte. Allerdings wurde gegen eine sehr starkes Team aus Döbling von allen Spielern eine wirklich gute Leistung gezeigt, auf die man stolz sein kann. Ein Lob geht an Döbling die sich nicht nur spielerisch sondern auch durch Fairness und Sportlichkeit auf und neben dem Platz den ersten Platz beim Mini-Cup verdient haben.

Im Spiel um Platz drei wartete mit dem BC Vienna 87 der Gruppengegner der Timberwolves/2. Es entwickelte sich eine wirklich enge hochklassige Partie bei der beide Mannschaften unbedingt gewinnen wollten und unsere Wölfe einen knappen Vorsprung über das ganze Match bewahren konnten. Das Spiel endete mit 70:60 für unsere Wolves, für den Minibereich ein sehr hoher Score und am Ende die Partie mit den meisten Punkten bei diesem Turnier. Die Freude über den dritten Platz, die gewonnene Medaille sowie das T-Shirt als Preis war riesig.

Wir möchten allen Gegner, Organisatoren, Eltern, Verantwortlichen und Kindern für diese tolle Saison danken. Ein großer Applaus für unsere Zweier Timberwolves, die auch im Training immer alles geben und somit den Erfolg der Einser erst ermöglicht haben. Der dritte Platz gehört allen Kindern der U10.