Banner 2017

  abl
A+ A A-

1. U10 Turnier 2014/2015

  • Veröffentlicht am Freitag, 28. November 2014 08:50

1. U10 Turnier 2014/2015

Am 23.11.2014 fand das erste Turnier der diesjährigen U10 Saison statt. Wir traten mit 2 Teams an, wobei jede Mannschaft 2 Spiele absolvierte.

09:00 - Vienna DC Timberwolves/1 gegen Mödling Gumpendorf                                            14:77

Im ersten Spiel des Tages bekamen wir es gleich mit der sehr starken Mödlinger Mannschaft zu tun. Im ersten Viertel konnten wir angeführt vom stark spielenden Patrick Murray noch mithalten und so stand es 8:14 aus unserer Sicht. Im 2. Viertel gelang uns jedoch gar nichts mehr und die sehr gut spielenden Mödlinger konnten einen spielentscheidenden 31:0 Lauf hinlegen. In der 2. Halbzeit gaben unsere Wölfe jedoch nicht klein bei und kämpften bis zum Schluss um jeden Ball. So konnten sich auch noch einige weitere Spieler ihre ersten Punkte dieser Saison erzielen. Am deutlichen Ergebnis änderte das freilich nichts mehr, wir haben aber ganz deutlich gesehen an welchen spielerischen Aspekten wir noch zu arbeiten haben.

Scorer Wolves: Murray 9, Konzet und Leutmezer je 2, Kirchner 1

10:00 Union Döbling/1 gegen Vienna DC Timberwolves/1                                                          34:38

Ins zweite Spiel starteten wir ebenfalls gut, konnten sogar 10 Punkte erzielen und verteidigten wesentlich besser was uns eine 10:8 Führung verschaffte. Am Ende des Spielabschnitts konnte unser jüngster Spieler Cornelius Stubenvoll die ersten 2 Punkte seiner Basketballkarriere erzielen. Besonders stark auch Markus Leutmezer, der immer wieder seinen Gegner ausspielen konnte und 8 Punkte erzielte. Im 2. Viertel verteidigten wir sogar noch besser und ließen nur 4 gegnerische Punkte zu. Offensiv gelang uns auch fast alles und Patrick Murray konnte nicht nur 10 Punkte anschreiben, sondern setzte auch seine Mitspieler immer wieder gut in Szene. Dies konnten Valentin Mahler und Daniel Szkutta durch schöne Distanzwürfe ausnutzen. Leider ging es in dieser Tonart nach Seitenwechsel nicht weiter, aber Dank unserem zielsicheren Connor Rynes konnten wir einen knappen 2 Punkte Vorsprung ins letzte Viertel retten (28:26). Im letzen Abschnitt konnten wir Dank 6 Punkten von Malik Thiebaud und Stefan Kirchner und einer sehr guten Verteidigung von Jakob Weissenbacher und Jason Eitler den 1. Saisonsieg nach Hause bringen.

Scorer Wolves: Murray 14, Leutmezer 8, Thiebaud 4, Rynes und Stubenvoll je 3, Szkutta, Kirchner und Mahler je 2

14:00 Basket 2000 Vienna gegen Vienna DC Timberwolves/2                                                           23:25

Groß war die Nervosität vor dem ersten Spiel, war es doch für viele Kinder das erste ihres Lebens. Zu Beginn des Spiels will diese Nervosität noch nicht so recht abfallen, nach den ersten Punkten  durch Philipp Pleva jedoch sind entgültig alle auch mental angekommen. Es entwickelt sich ein munterer Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften, mit leichten Vorteilen für die Jungwölfe, welche das erste Viertel  11:8 für sich entscheiden können. Ähnlich konzentriert gehen beide Teams im zweiten Abschnitt an die Arbeit. Josipovic gelingt es immer wieder trotz guter Verteidigung für Basket 2000 anzuschreiben, ihm gelingen 8 der 9 Punkte seines Teams. Zur Halbzeit steht es somit 17:17. Dank guter Team Defense kann der Gegner über das restliche Spiel auf 6 Punkten gehalten werden, so reichen die spärlichen 8 die man selbst erzielt zum Sieg. Erfreulich ist, dass in einer Altersklasse, in der oft einzelne Spieler über den Ausgang eines Spiels entscheiden, die Wolves als Kollektiv aufgetreten sind. Jeder eingesetzte Spieler erfüllte seine Aufgabe und trug so seinen Teil zum Sieg bei.

Scorer Wolves:  Pleva 6, Weidinger Fournier Cvetcovic je 4, Seeger Erbay Zivkovic Jankovic je 2

15:00 UKJ Rockets gegen Vienna DC Timberwolves/2                                                                            32:8

Das zweite Spiel des Tages beginnt auf beiden Seiten zerfahren. Beiden Manschaften gelingt es nicht in die Nähe des Korbes zu kommen, somit endet das erste Viertel 0:0. Das Zweite Viertel dominiert ein Spieler, Marinkovic ist unseren Jungs in der biologischen Entwicklung um Jahre voraus, gegen diese Kombination aus Größe und Gewicht haben die Wolves keine Antwort. 20 Punkte erzielt er, 20:0 steht es zur Halbzeit. Der hohe Rückstand sorgt bei einigen Wölfen für lange Gesichter, auch die Stimmung auf der Bank verschlechtert sich zusehens. Nach einem energielosen dritten Viertel, als es bereits 26:0 steht, gelingt es den Jungs nochmal ihre Kräfte zu bündeln. Fabrice Fournier gelingen die Ersten Punkte auf Seiten der Wolves, den darauffolgenden Lebensfunken hätte man allerdings bereits im ersten Viertel gebraucht. Auch Daniel Weidinger und, besonders erfreulich, der erst sechsjährige Thomas Chavez, können noch Punkte erzielen. Das letzte Viertel geht 8:6 an die Wolves, die 6 Punkte für UKJ erzieht erneut Marinkovic.

Scorer Wolves: Fournier 4, Chavez Weidinger je 2

Abschließend möchten wir uns noch bei Gregor Prehsl für die langjährige Organisation der Miniturniere und bei dem Schiedsrichterteam für die guten Leistungen und den Einsatz bedanken.