Banner 2017

  abl
A+ A A-

MU12 5.Miniturnier

  • Veröffentlicht am Montag, 09. April 2018 12:42

 

Beim 5.Mini Turnier in der Steigenteschgasse standen für die U12/1 zwei schwierige Spiele gegen WAT3 Capricorns/1 und BK Klosterneuburg Dukes auf dem Programm. Dementsprechend konzentriert bereiteten wir uns auf den Sonntag vor.

MU12/1:

WAT3 Capricorns - Timberwolves/2   41:91

Leider tauchte bei den Capricorns nur eine Rumpftruppe auf und so wurde aus dem Schlagerspiel  eine ziemlich einseitige Sache. Wir nutzten das Spiel um uns einerseits auf die Dukes vorzubereiten, andererseits allen Spielern viel Spielzeit zu geben.

Timberwolves/1 - Basket Dukes  80:51

Aber auch die Dukes ließen zwei Spielträger zu Hause. Dennoch entwickelt sich in der ersten Hälfte ein gutes Spiel auf beiden Seiten mit hohen Tempo und tollen Aktionen. Halbzeit 35:30 für die Timberwolves. Im dritten und vierten Viertel ließen die Kräfte der Dukes nach. Gleichzeitig konnten die Timberwolves aufgrund des ausgeglicheneren Kaders das Tempo und den Druck hoch halten und gewannen das dritte und vierte Viertel deutlich 45:21.

 

MU12 1 180408

MU12/2 (=MU11):

Timberwolves/2 - Union Döbling/1  53:51

Unsere MU11 musste an diesem Sonntag gegen Union Döbling/1 antreten. Gegen die körperlich klar größeren Döblinger standen die Chancen nicht so gut. Umso überraschender war der ausgeglichene Spielverlauf. Im ersten Viertel konnten Thomas, Conni, Leonardo, Ben und Leander das Spiel offen halten. Endstand 1.Viertel 16:15. Im zweiten Viertel drehte dann Marko das erste Mal auf und scorte 13 von 15 gemachten Punkten der Timberwolves. Gleichzeitig fielen die Döblinger etwas zurück und scorten in diesem Viertel nur drei Punkte. Halbzeitstand: 31:18. Im dritten Viertel legten die Döblinger einen 0:13 Run aufs Parkett und stellten auf 31:31, während unseren Jungwölfen anscheinend die Kraft ausging. Nach einer Time-out und einer kurzen Motivationsrede kämpften sich die Timberwolves wieder zurück ins Spiel. 3.Viertel: 39:36 für die Timberwolves. Im letzten Viertel drehte Marko mit der zweiten Line-up nocheinmal auf. Er scorte dabei 11 von 14 Timberwolvespunkten davon drei Dreier. Zusammen mit dem Dreier von Afolabi waren das vier Dreier im letzten Viertel. Kurz vor Schluss konnte Döbling noch einmal ausgleichen. Durch einen Lay-up von Marko gingen die Wolves jedoch noch einmal in Führung. Nun standen die stärksten Jungwölfe auf dem Parkett und konnten den letzten Angriff der Döblinger abwehren. Damit gewannen die Timberwolves/2 doch überraschend mit 53:51 gegen Union Döbling/1. Hervorzuheben ist die starke Wurfleistung der Timberwolves. Insgesamt warfen vier Spieler der Wolfswelpen neun Dreier im ganzen Spiel, was für eine U11 Mannschaft wirklich ausgezeichnet ist.

Capricorns/2 - Timberwolves/2 16:54

Im letzten Spiel des Tages spielten die Timberwolves/2 gegen die zweite Mannschaft der Capricorns. Hier wurden unsere Leistungsträger geschont und alle anderen Spieler der Timberwolves mussten Verantwortung übernehmen was Ihnen eindeutig gelang.