Schnuppertraining

  abl
A+ A A-

mU16/1 – schönes Saisonfinish

  • Veröffentlicht am Dienstag, 20. Juni 2017 15:44

Auf ein spannendes Saison-Finish können unsere U16-Burschen zurückblicken.

 

Nachdem man sich in der ÖMS in zwei hart umkämpften Viertelfinalpartien gegen die Basket Flames durchsetzen konnte, reisten unsere Wolves zum ÖMS Final-Four nach Laakirchen. 

Dort traf man im Halbfinale auf die zweite Wiener Mannschaft, Basket2000, wo die Wölfe von Beginn weg leider chancenlos blieben und sich klar geschlagen geben mussten. Im Spiel um Platz drei erwischten die Wölfe leider auch einen schlechten Tag. Nachdem man zwar zunächst auf Augenhöhe mit den stark aufspielenden Wagramern agieren konnte, brachen die Wölfe im dritten Viertel komplett weg. Erst wenige Minuten vor Schluss konnten unsere Burschen zu ihrem gewohnten Spiel finden und so zumindest andeuten, was möglich gewesen wäre.

 

ÖMS Semifinale:

Wolves vs. Basket2000: 68-93 (10-23, 18-23, 12-26, 28-21)

Stats ÖMS Halbfinale Wolves vs. Basket2000

 

ÖMS Spiel um Platz 3:

Wolves vs. UDW Alligators: 55-67 (10-13, 16-18, 11-19, 18-17)

Stats ÖMS Spiel um Platz 3 Wolves vs. UDW Alligators

 

 

Wenige Tage nach dem verpatzten Auftritt in der ÖMS trafen unsere Burschen dann im Wiener Finale wiederum auf Basket2000. Die Wölfe waren entschlossen sich diesmal besser zu präsentieren und alles in die Waagschale zu werfen. Dies gelang auch eindrucksvoll. Mit viel Leidenschaft wurde die Partie gespielt und der Gegner über weite Phasen kontrolliert und dominiert. Sogar eine zweistellige Führung konnte man phasenweise gegen den klaren Favoriten verteidigen. Bis kurz vor Ende des dritten Viertels konnten die Wolves die Führung für sich behaupten, ehe man sich der hohen Intensität und Foulproblemen geschlagen geben musste. Dennoch eine tolle Leistung mit der die Jungs nochmal aufgezeigt haben was in ihnen steckt und man verdient Silber holen konnte.  

 

Wiener Semifinale:

Wolves vs. Union Döbling: 97-56

 

Wiener Finale:

Wolves vs. Basket2000: 89-74 

 

„Ich bin sehr stolz auf unsere Burschen. Individuell haben sich alle sehr gut entwickelt und einen Schritt nach vorne machen können. Auch als Team sind wir sehr gut zusammengewachsen und die Arbeitsmentalität, mit der die Burschen tagtäglich ans Werk gingen, sucht Ihresgleichen. Vom Teamerfolg sind wir denke ich etwas unter den Erwartungen geblieben, da wir vor allem beim ÖMS Final-Four nicht unsere beste Leistung abrufen konnten. Die Jungs haben aber nur vier Tage später beim Wiener Finale gezeigt was in ihnen steckt und wie viel Herz und Liebe sie für diese Sportart haben, was ihnen vor allem in Hinsicht auf die Ausfälle, die wir zu verkraften hatten hoch anzurchenen ist. Dafür haben sie sich allergrößten Respekt verdient. Ein tolles Jahr geht leider zu Ende, ich freue mich aber schon auf die kommenden Monate und Jahre, die ich mit diesen tollen Burschen verbringen darf" - Headcoach Aldin Saracevic