Banner 2017

  abl
A+ A A-

mU16/2: Wölfe gewinnen das erste Qualifikationsspiel

  • Veröffentlicht am Sonntag, 30. September 2018 23:25

mU16 2 at Basket Flames 29.09.2018Im ersten Qualifikationsspiel für die kommende Regionalliga gewinnen die Wölfe in der Mollardgasse gegen Basket Flames/1 69:52 und stehen mit einem Bein im Pool A!

Im ersten Pflichtspiel der Saison müssen die jungen Wölfe in die Mollardgasse und treffen auf die Basket Flames/1. Die Wölfe müssen auf einige Spieler verzichten (Köhler, Mndrucic, Egri, Roßnagl und Maslenka) doch die Wölfe am Feld zeigen sich gleich vom Anfang an von ihrer starken Seite. Mit viel Druck in der Abwehr und sicheren Abschlüßen führen sie nach 8 Minuten mit 12:3. Die Starter am diesen Spieltag (Vassilev, Babic, Cantor, Riegler und Ahmed) spielen in der Offense und Defense sicher und fördern den Gastgeber am ganzen Feld. Nach den ersten 10 Minuten steht es 14:7 aus der Sicht der Wölfe.

Im zweiten Viertel kommen schon alle Wölfe ins Spiel. Doch die Gastgeber erhöhen den Druck am Ball und scoren wieder regelmässig. Nach einem 7:0 Run der Basket Flames, fangen sich die Wölfe wieder und übernehmen die Kontrolle über das Spiel. Nach den ersten 20 Minuten geht es mit 23:18 in die Pause. 

In der zweiten Hälfte scoren beide Mannschaften ausgeglichen, doch die Wölfe können sich langsam absetzen und führen nach 28 Minuten mit 40:28. Vassilev mit 8 Punkten und Cantor mit 6 Punkten drehen das Spiel in Richtung der Wölfe und nach 30 gespielten Minuten steht es 48:31 für die Wölfe.

Im letzten Viertel wird viel rotiert und jeder Spieler trägt sich in die Scorerliste ein. Im letzten Viertel geben die Flames noch einmal Gas und beide Mannschaften scoren im letzten Viertel 21 Punkte. Am Ende gewinnen die Vienna D.C. Timberwolves/2 das erste Spiel verdient mit 69:52.

„Wir sind mit viel Selbstvertrauen ins Spiel gestartet. Unsere Pläne haben wir über die meiste Zeit gut umgesetzt. Die Burschen waren in der Defense kompakt und sicher. Leider haben wir viele Offensive Rebounds zugelasen, konnten den Ball aber immer wieder zurück erobern. Nach vorne ging es immer schnell und wir konnten unser Tempo den Gegner aufsetzen. Glückwunsch an die ganze Mannschaft.“ Kommentiert Coach Radicevic.

Basket Flames/1 green vs Vienna D.C. Timberwolves/2 52:69 (7:14; 11:9; 13:25; 21:21)

Timberwolves: Vassilev 15Pkt, Cantor 14Pkt, Ahmed 9Pkt, Osezua 7Pkt, Konkwo 7Pkt, Dvorani 6Pkt, Riegler 4Pkt, Kubik 3Pkt, Köhres 2Pkt, Babic 2Pkt