Schnuppertraining

  abl
A+ A A-

mU16/3: Sieg gegen Union Döbling/2

  • Veröffentlicht am Montag, 12. Dezember 2016 14:40

Nach einer Niederlage gegen Mistelbach am Donnerstag siegen die Wölfe am Samstag gegen Union Döbling/2 68:55.

Nur ein Tag Pause und die jungen Wölfe stehen wieder am Parkett. Das erste Spiel der Saison verloren die Wölfe knapp gegen Union Döbling/2 und daher hatte man eine große Motivation. Doch die Wölfe fangen das Spiel eher verschlafen an. Union Döbling startet mit einem 14:3 Run ins Spiel und es sieht so aus, als on den Wölfen die Kraft fehlt. Man kann die Führung der Gäste zwar etwas mildern, doch am Ende der ersten 10 Minuten steht es 10:18.

Doch die Wölfe wachen zu Beginn des zweiten Viertels auf. Ein 19:3 Run der Wölfe dreht das Spiel und man findet wieder zu alten Stärken zurück. Wieder ist es Belovukovic, der mit 14 Punkten im zweiten Viertel die Wölfe aufrüttelt! Man lässt Union Döbling/2 nur 8 Punkte im Viertel zu! Pausenstand 34:26.

In der zweiten Hälfte sind die Wölfe wieder vorne. Kämpfen stark um jeden Ball, es wird genau gepasst und man trifft gleich drei Dreier! Alle Wölfe zeigen großen Einsatz und das sieht man auch auf der Anzeigetafel. 54:42. Die meiste Zeit im Viertel bekommen die jüngeren Wölfe und sie spielen immer besser.

Im letzten Viertel geht das Tempo auf beiden Seiten etwas runter und mit klugem Spiel siegen die Wölfe mit 68:55 gegen Union Döbling/2.


„Ein tolles Spiel heute. Das erste Viertel war sicher nicht das beste, aber die restlichen drei auf jeden Fall. Gutes Zusammenspiel und gute Verteidigung zahlen sich am Ende aus. Leider wieder viele Punkte, die wir beim Freiwurf liegen lassen. Auch die jüngeren und neuen Spieler zeigten heute ein besseres Spiel. Wir hatten nur einen Tag Pause, aber die Müdigkeit hat man nicht gespürt. Nächstes Wochenende steht noch das letzte Spiel in diesem Jahr bevor und da wollen wir wieder alles zeigen,“ sagte Trainer Radicevic.

Vienna D.C. Timberwolves/3 vs Union Döbling/2 68:55 (10:18; 24:8; 20:16; 14:13)

Timberwolves: Belovukovic 37Pkt, Babayigit 12Pkt, Schmid 6Pkt, Yatan 5Pkt, Hu und Emamian 3Pkt, Njondimackal 2Pkt, Miletic, Scheer, Kariyampalli

 

mU16/3: Dritte Niederlage in Folge

  • Veröffentlicht am Montag, 12. Dezember 2016 14:34

Die jungen Wölfe verlieren am Donnerstag gegen UKJ Mistelbach Mustangs in der Stadthalle 48:64. In der Woche mussten die jungen Wölfe gleich zu zwei Meisterschaftsspielen antreten, das erste Spiel fand am Donnerstag gegen die Mustangs statt.

Das erste Viertel fängt gut an. Auf beiden Seiten kämpft man stark für jeden Ball und die Abwehr steht sehr gut. Die Wölfe führen nach vier Minuten 8:4. Den Gästen aus Mistelbach gelingt dann aber ein 6:0 Run und sie bringen das Spiel wieder zum Ausgleich. Am Ende der ersten 10 Minuten steht es 12:14 aus der Sicht der Wölfe.

Das zweite Viertel fangen die Mustangs besser an und schaffen nach nur zwei Minuten auf +6 davonzuziehen. In der Minute 15 scored Belovukovic mit 7 Punkten in Folge und bringt die Wölfe wieder in Führung. Leider schaffen es die jungen Wölfe ab dann nicht mehr, mitzuhalten. Mistelbach beendet die erste Hälfte mit einem 12:0 Run und die erste Halbzeit endet mit 34:23 für die Gäste.

Hälfte zwei fängt wieder schwer für die Wölfe an. Nur mit großer Mühe kommt man zum Korb und die Gäste können die schwache Abwehrarbeit gut ausnützen. Erst zum Schluß des Viertels können die Wölfe wieder scoren.

In die letzten 10 Minuten geht man mit einem -17 ins Spiel. Es wird wieder besser gekämpft und die Wölfe können wieder zu ihrem Spiel finden. In der Abwehr stehen wieder alle besser und zum Korb kommt man leichter. Hu scored 7 Punkte in den letzten 10 Minuten, aber leider konnte man das Spiel nicht mehr drehen.

„Schade, dass Kraft und Fokus aus dem ersten Viertel nicht über das ganze Spiel gehalten werden konnten. E wäre am Ende sicher spannend gewesen. Wir haben wieder viele Punkte an der Freiwurflinie liegengelassen. Auch viele unnötige Ballverluste haben Mistelbach zum Sieg geholfen. Ich bin aber stolz auf die Jungs. Wir haben in der Hinrunde drei Siege gefeiert und ich bin sicher, dass es in der Rückrunde noch mehr werden. Die Mannschaft wächst langsam zusammen und das wird sich positiv im Spiel zeigen,“ kommentierte Trainer Radicevic.

Vienna D.C. Timberwolves/3 vs UKJ Mistelbach Mustangs 48:64 (12:14; 11:20; 10:16; 15:14)

Timberwolves: Belovukovic 19Pkt, Hu 15Pkt, Schmid 8Pkt, Yatan, Kariyampalli und Babayigit 2Pkt, Miletic, Scheer, Emamian

mU16/3: Dritte Niederlage für die Wölfe

  • Veröffentlicht am Freitag, 02. Dezember 2016 08:14

Die jungen Wölfe starten das Spiel sehr stark, können aber nur kurz die Oberhand behalten. Zwar sind auf der Seite der Austrian BasketFighters nur sechs Spieler angetreten, aber sie können mit Erfahrung mit den jungen Wölfe gut mithalten. Ab der fünften Minuten geben die Wölfe die Führung ab und schaffen es nicht, sie wieder zurückzuerobern. Nach den ersten 10 Minuten steht es 11:13 aus der Sicht der Wölfe.

Im zweiten Viertel schaffen es die Wölfe, das Spiel auf -1 zu bringen. Aber die Konzentration fällt und die Wölfe lassen viele Punkte zu. Die Abwehr lässt nach und es geht mit 20:29 in die Pause.

Nach der Pause drehen die BasketFighters noch einmal auf. Die Wölfe schaffen es zwar, in einigen Situationen das Spiel zu kontrolieren, aber es fehlt das Zusammenspiel, bessonders in der Abwehr. Das dritte Viertel endet mit 32:46.

In den letzten 10 Minuten finden die jungen Wölfe noch die Kraft, um zurückzuschlagen. Sie bauen den Rückstand langsam ab, doch schaffen es nicht, das Resultat zu drehen. Am Ende muss man sich den Austrian BasketFighters geschlagen geben.

„Es fing alles super an. Wir haben uns sehr gut gezeigt. Leider fielen die Kraft und die Konzentration viel zu schnell ab. Über das ganze Spiel rannten wir unserem Gegner hinterher und haben es nicht geschafft, sie zu stoppen. Im letzten Viertel sah es kurz so aus, als ob wir doch das Unmögliche schaffen, aber die Kraft war leider nicht mehr da. Trotzdem ein gutes Spiel," meinte nach dem Spiel Trainer Radicevic.

Vienna D.C. Timberwolves/3 a.k. vs Austrian BasketFighters 46:57 (11:13; 9:16; 12:17; 14:11)
Timberwolves: Belovukovic 20kt, Schmid 12Pkt, Vozi 8Pkt, Hu 4 Pkt, Vidovic 2Pkt, Kariyampalli, Miletic, Yatan, Scheer

mU16/3: Wolves verlieren im Lions Dome

  • Veröffentlicht am Montag, 05. Dezember 2016 09:28

Im siebten Spiel müssen sich die jungen Wölfe LZ Möllersdorf/II geschlagen geben.

Am Anfang sieht alles noch anders aus. Die jungen Wölfe führen bis zur achten Minuten mit 12:8. Dann drehen die Hausherren auf und gewinnen die ersten 10 Minuten mit 17:14.

Im zweite Viertel fallen die Wölfe in ein kleines Loch. Sie schaffen es nicht, zu punkten und lassen LZ Möllersdorf leicht zum Korb. Mit großen Mühen endet die erste Hälfte mit einem -18 aus Sicht der Wölfe.

Nach der Pause finden die Wölfe ihre Motivation und kämpfen wieder. Wieder ganz vorne war Belovukovic, der die ganze Mannschaft mit Energie füllte. Man verliert das dritte Viertel knapp, aber man zeigt ein besseres Spiel.

Im letzten Viertel lassen die Kräfte bei den jungen Wölfe nach und man rennt den Gastgebern oft hinterher. Obwohl man in den letzten Minuten zwei Dreier trifft, müssen sich die Wölfe geschlagen geben.

„Endlich haben wir es geschafft, ein Spiel gut anzufangen. Die ersten zehn Minuten waren sehr gut. Als Möllersdorf ihren stärksten Mann auf das Parkett stellt, drehen sie das Spiel. Belovukovic war heute wieder ganz vorne dabei. Miletic hat seine Stärke in der Verteidigung gezeigt und man spielte mehr zusammen. Das konnte man heute sehen. Möllersdorf ist in der Saison noch ungeschlagen, aber wir haben Zähne gezeigt. Großes Lob an jeden,“ kommentiert Trainer Radicevic nach dem Spiel.

LZ Möllersdorf/II vs Vienna D.C. Timberwolves/3 a.k. 77:51 (17:14; 20:5; 17:14; 23:18)

Timberwolves: Belovukovic 30Pkt, Hu 8Pkt, Yatan 5Pkt, Miletic und Njondimackal 4Pkt, Emamian und Kariyampalli

mU16/3: Zweiter Sieg in Serie für Timberwolves

  • Veröffentlicht am Dienstag, 22. November 2016 08:47

Am fünften Spieltag treffen die jungen Wölfe in der Stadthalle A auf UAB und sichern den dritten Sieg in der Saison!

Die ersten Punkte fallen für die Wölfe am Anfang des Spieles meistens von der Freiwurflinie. UAB kommt sehr schnell auf fünf Teamfouls, doch die Wölfe zeigen sich eher schwach an der Freiwurflinie. Im zweiten Teil des ersten Viertels zeigen die Wölfe aber ein besseres Spiel. Mit guten Cuts und einer guten Verteildigung führen die Wölfe nach 10 Minuten mit 18:10.

Das zweite Viertel ganz im Zeichen der Wölfe. Die Verteildugung steht gut. Man passt den Basketball gut und im Angriff fallen viele schnelle Punkte auf der Seite der Wölfe. Die Wölfe lassen UAB keinen Punkt zu und scroen 20.

In der zweite Hälfte lassen die jungen Wölfe etwas nach. Das kann UAB sehr gut ausnützen. Das Spiel ist ausgeglichen. Die Wölfe geben aber die hohe Führung nicht ab.

Im letzten Viertel stehen für die Wölfe nur neue Spieler auf dem Parkett. Sie spielen auf Augenhöhe mit UAB mit! Man verliert das letzte Viertel zwar mit 12:16, aber das Spiel ist gewonnen.

„Heute hab wir eine sehr gute erste Hälfte gespielt. Die Verteildigung stand sehr gut und wir haben viele Fastbreak Punkte geholt. Nach der Pause fiel die Konzentration und man ließ UAB paar leichte Punkte zu. Das müssen wir für die nächsten Spiele ändern. Wir haben viele der Ziele, die wir uns gestellt haben, erfolgreich in die Tat umgesetzt. Ich bin stolz auf diese Gesamtleistung,“ meinte Trainer Radicevic nach dem Spiel.

UAB vs Vienna D.C. Timberwolves/3 a.k. 43:66 (10:18; 0:20; 17:16; 12:16)

Timberwolves: Babayigit 17Pkt, Hu 9Pkt, Vozi 8Pkt, Schmid, Trailovic und Kariyampalli je 6Pkt,
Miletic, Vidovic und Njondimackal je 4Pkt, Johnsen 2Pkt, Kisa, Yata