Schnuppertraining

  abl
A+ A A-

MU19/1: Souverän ins Wiener Halbfinale

  • Veröffentlicht am Sonntag, 05. März 2017 17:30

Das MU19/1-Team der Vienna D.C. Timberwolves feiert am Sonntagmorgen in der Mollardgasse im Viertelfinale der Wiener Meisterschaft einen 137:27-Sieg gegen die Basket Flames/2. Trotz des einseitigen Spiels ist es besonders im dritten Viertel alles andere als langweilig, denn Mark Laurencik trifft innerhalb von nur drei Minuten unglaubliche sechs Dreipunkter in Serie ohne Fehlwurf!

Trotz der frühen Beginnzeit (8.45 Uhr!) und des Schulballs am Vorabend zeigen sich alle elf fitten Wölfe hellwach. Schon nach zwei Minuten, beim Stand von 9:0, ordnet Coach Schmidt an, nur noch ab der Mittellinie zu verteidigen. Nach dem ersten Viertel liegen die Wölfe 34:6, zur Halbzeit 65:9 vorne.

Im dritten Abschnitt reißt die Laurencik-Show die Teamkollegen von den Sitzen, mit dem fünften Dreier seiner Serie erzielt der Forward in der 28. Minute bereits den Hunderter. Vor der letzten Pause heißt es 105:16.

Im Schlussviertel proben die Wolves noch Zonen-Defense, Alex Rogat stopft sich wiederholt ein und auch sonst gelingen schöne Pass-Kombinationen.

"Beide Teams haben dazu beigetragen, dass es trotz des großen Niveau-Unterschieds zu einem respektvollen Spiel gekommen ist. Gleichzeitig sind wir aber auch froh, dass ab nun nur noch fordernde Partien auf dem Programm stehen", meint der Trainer.

Im Halbfinale treffen die Timberwolves am 26. März (15 Uhr, Stadthalle B) auf die WAT 3 Capricorns/1.

MU19-Viertelfinale Wien, Sonntag, Mollardgasse:

Vienna D.C. Timberwolves/1 - Basket Flames/2 137:27 (34:6, 65:9, 105:16)

Timberwolves/1: Laurencik 27, Rogat 24, Mujezin 18, Werle 12, Semerl 11, Ringhofer 10, Goranovic 8, Hörberg 8, John 7, Nikolic 7, Schausz 5

Flames/2: Walter 7, Dilberovic 6, Azmon 5, Cocis 4, Kurt 3, Eker 2, Hummelberger, Jovanovic, Simic, Weindorfer