Banner 2017

  abl
A+ A A-

mU19/1: Deutlicher Erfolg gegen WAT3

  • Veröffentlicht am Dienstag, 14. November 2017 22:55

Die mU19/1-Timberwolves gewinnen am Dienstag in der Mollardgasse bei den WAT 3 Capricorns/1 mit 93:57 und feiern den zweiten Sieg im zweiten Regionalliga-Spiel.

Die Wolves beginnen gut und liegen von Anfang an voran, können die Capricorns aber zunächst nicht abschütteln, da Paul Isbetcherian mit seinen Penetrations immer wieder Löcher reißt. Kurz vor der ersten Pause setzen sich die Wölfe aber von 17:13 auf 24:13 ab.

Im zweiten Viertel wird der Vorsprung auf 30:13 und 44:22 ausgebaut, ehe WAT 3 mit Zonendefense und Fastbreak-Punkten auf 35:48 verkürzen kann.

Nur 22 Gegenpunkte nach der Pause

In der zweiten Hälfte dominieren die Timberwolves dank guter Wurfquote und sehr engagierter Defense. Mit 76:50 geht es in die letzten zehn Minuten. Dort wird weiter konsequent verteidigt und der Vorsprung auf bis zu 38 Punkte ausgebaut.

"Bis auf anfängliche Probleme in der 1-gegen-1-Defense und eine kurze offensive Schwächeperiode sind wir heute sehr stark aufgetreten, vor allem als Mannschaft. Es war eine geschlossene Teamleistung, wie auch die Punkteverteilung zeigt", freut sich Coach Hubert Schmidt.

mU19-Regionalliga, Dienstag, Mollardgasse:

WAT 3 Capricorns/1 - Vienna D.C. Timberwolves/1 57:93 (13:24, 35:48, 50:76)

Timberwolves: Nikolic 13, Appel 12, Goranovic 11, Hörberg 11, Brkic 10, Hofbauer 10, Onwudiwe 8, Ringhofer 7, Rotter 6, Semerl 5, Sison

Capricorns: Isbetcherian 23, Herzog 8, Schuch 7, Hellebart 6, Telegdy 5, Ebner 2, Farda 2, Vuckovic 2, Zorell 2, Huzar