Banner 2017

  abl
A+ A A-

mU19-ÖMS: Klarer Sieg gegen Oberwart

  • Veröffentlicht am Sonntag, 17. Februar 2019 02:19

Das mU19-Team der Vienna D.C. Timberwolves setzt sich am Samstag im T-Mobile Dome gegen die Oberwart Gunners mit 73:52 durch und macht einen großen Schritt in Richtung ÖMS-Viertelfinal-Qualifikation.

Logo 4C Partnerteam von Ströck

Der Meister der vergangenen beiden Jahre revanchiert sich für die überraschend deutliche Hinspiel-Niederlage und hat in der ABL-Gruppe weiterhin die Chance auf einen der ersten beiden Plätze.

Grundlage im ersten Viertel

Bei den Gunners verletzt sich Center Dominik Simmel schon nach einer Minute am Sprunggelenk. Die Timberwolves um Nikica Nikolic, Paul Rotter, Marko Goranovic und Branislav Balvan übernehmen früh das Kommando. Dank starker Defensivarbeit und gutem Spacing ziehen die Gastgeber bis zum Viertelende auf 27:10 davon. Magdy Abou-Ahmed erzielt sieben der zehn Oberwarter Punkte, Stefan Blazevic wird von Lukas Reichle in dieser Phase gut aus dem Spiel genommen.

- - - BILDER zum Spiel - - -

Im zweiten Abschnitt kommt Blazevic besser in Fahrt, die Timberwolves zeigen sich schwach im Abschluss. Janis Tomaschek und Co. bauen den Vorsprung dennoch auf bis zu 19 Zähler aus und gehen mit einem 42:26 in die Halbzeitpause.

Sieg auch im direkten Duell

Lukas Reichle erhöht mit zwei Dreiern auf 52:28, doch das kurze Offensiv-Hoch verpufft relativ schnell wieder. Jonathan Knessl, Lukas Schrittwieser und die Gunners holen auf und verkürzen auf 45:58. Jakob Lohr scort zum 60:45-Stand nach 30 Minuten.

Im Schlussviertel scort bei Oberwart nur noch Blazevic sieben Punkte. Die Timberwolves lassen aber unter dem Korb weiterhin eklatant viel liegen. Dank der hervorragenden Defense-Arbeit ziehen Nikolic, Rotter, Goranovic (18 Rebounds) und Co. aber kontinuierlich bis auf 73:48 davon. Blazevic setzt mit vier Zählern zwar den Schlusspunkt, aber die Timberwolves haben am Ende nach der 20-Punkte-Niederlage im Hinspiel insgesamt um einen Zähler die Nase vorne.

Sieg dank starker Defense

"Gratulation an mein Team zur gelungenen Revanche! Der Sieg in dieser Höhe könnte in der Endabrechnung noch wichtig werden. Offensiv war es heute teilweise keine Offenbarung, aber nach 99 Gegenpunkten im Hinspiel war es gut zu sehen, dass wir ein Spiel allein durch die Defense kontrollieren können", freut sich Coach Stefan Grassegger.

Bereits am Montag steht beim BC Vienna das nächste ÖMS-Spiel auf dem Terminplan.

mU19-ÖMS, Samstag, T-Mobile Dome:

Vienna D.C. Timberwolves - Oberwart Gunners 73:52 (27:10, 42:26, 60:45)

Timberwolves: Nikolic 16, Rotter 14, Goranovic 12, Reichle 10, Tomaschek 9, Balvan 8, Lohr 4, Brunner, Fobi, Frey, Ringhofer, Sison

Gunners: Blazevic 24, Abou-Ahmed 9, Knessl 7, Reiterer 4, Schrittwieser 4, Grilz 2, Kampel 2, Brindlinger, Cortie, Marschall, Simmel