Banner 2017

  abl
A+ A A-

mU19-ÖMS: Sieg beim BC Vienna

  • Veröffentlicht am Dienstag, 19. Februar 2019 12:51

Das mU19-Team der Vienna D.C. Timberwolves setzt seinen Erfolgslauf in der ÖMS und gewinnt zwei Tage nach dem Sieg gegen Oberwart am Montag beim BC Hallmann Vienna mit 83:55.

Logo 4C Partnerteam von Ströck

Ohne u.a. Paul Rotter, Lukas Reichle und Branislav Balvan ist das Spiel nach 28 Minuten noch ausgeglichen, ehe die Wölfe dank herausragender Defense noch einen klaren Sieg einfahren.

Knappe Halbzeit-Führung

In den ersten fünf Minuten vergeben die Wolves einige einfache Würfe und liegen 4:6 zurück. Danach fängt Janis Tomaschek Feuer, er führt sein Team mit 15 Punkten zu einer 23:11-Führung nach dem ersten Viertel.

Im zweiten Abschnitt kämpfen sich die Gastgeber im Hallmann Dome angeführt von Shakim Oloyowo und Jusuf Selimovic zurück ins Spiel. Der Vorsprung der Timberwolves schmilzt auf einen Punkt, Marko Goranovic sorgt für einen 33:30-Halbzeitstand (18 Punkte Tomaschek).

Fulminante letzte zwölf Minuten

Nach Seitenwechsel übernimmt zunächst Nikica Nikolic, der mit 13 Punkten in fünf Minuten auf 48:39 stellt. Danach zeigen sich die Wölfe von einer ganz schlechten Seite: Vorne werden haarsträubende Fehler begangen, hinten nützt Josip Valentic ein ums andere Mal die lasche Verteidigung. Der BC-Topscorer erzielt gleich 17 Zähler in diesem Viertel und bringt sein Team 51:50 in Führung. Ab diesem Zeitpunkt spielt aber nur noch eine Mannschaft: Das Quintett Clemens Brunner, Lukas Krejcza, Marko Goranovic, Hunor Frey (zwei Zweier) und Nikica Nikolic (kommt mit zwei Dreiern auf einen Viertel-Score von 19!) stellen bis zur letzten Pause auf 60:51.

Der Run wird von dieser Fünf im Schlussabschnitt mit toller Verteidigung und einfachen, entschlossenen Aktionen auf der anderen Seite auf 21:0 ausgebaut (71:50). Auch in der Folge dominieren die Timberwolves mit großartiger Defense, auch wenn die Treffsicherheit im Angriff wieder etwas nachlässt.

Defense bringt Sicherheit in Offense

"Heute haben wir innerhalb des Spiels mehrere extrem starke und extrem schwache Phasen gehabt. Durch überragende Arbeit in der Defense haben wir schließlich auch die Sicherheit in der Offense gefunden und am Ende gezeigt, was wir draufhaben", meint Coach Stefan Grassegger.

Auf dem Spielplan folgen die Regionalliga-Partien gegen Flames/1 (28.2) und BC Vienna (14.3.). Das nächste ÖMS-Spiel steigt am 16.3. in Kapfenberg.

mU19-ÖMS, Montag, Hallmann Dome:

BC Hallmann Vienna - Vienna D.C. Timberwolves 55:83 (11:23, 30:33, 51:60)

Timberwolves: Nikolic 23, Tomaschek 21, Frey 13, Goranovic 10 (11 Rebounds), Brunner 7, Krejcza 6, Sison 2, Lohr 1, Brkic, Ringhofer

BC Vienna: Valentic 21, Selimovic 10, Oloyowo 7, Cvetkovic 6, Bozic 4, Trailovic 4, Radosavljevic 3, Andrejic, Mandic, Ozcan, Popovic, Sandic