Banner 2017

  abl
A+ A A-

wU19-ÖMS: Wölfinnen bleiben perfekt

  • Veröffentlicht am Mittwoch, 30. Januar 2019 05:31

Das wU19-Team der Vienna D.C. Timberwolves setzt sich am Sonntag in der Steigenteschgasse trotz des Ausfalls von drei Leistungsträgerinnen gegen die WAT 3 Capricorns mit 46:31 durch und bleibt in der ÖMS als einzige Mannschaft ungeschlagen.

Die Wolves starten mit konzentrierter und aggressiver Defense und eröffnen das Spiel mit einem 6-0 Run. WAT3 begeht in dieser Phase einige Turnover und kann erst nach einem Time-Out von Coach Nwafor besser ins Spiel finden. Im ersten Viertel bleiben die Wölfinnen aber auch im weiteren Verlauf die dominierende Mannschaft und können sich nach drei Punkten von WAT3 mit einem 12-0 Run weiter absetzen.

Bescheidene Trefferquoten, großer Einsatz

Im zweiten Viertel sind die Körbe für beide Mannschaften wie zugenagelt, obwohl es sowohl den Wolves, als auch den Capricorns gelingt, einige gute Würfe zu kreieren. Auch nach Seitenwechsel zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. Die Trefferquote bleibt bei beiden Teams sehr bescheiden, am Einsatz und an der Laufbereitschaft ändert sich aber nichts.

Im letzten Spielabschnitt erhöhen die Wolves das Spieltempo etwas und können sich dadurch zunächst auf +19 absetzen, ehe die Capricorns bis zum Ende des Spieles wieder etwas verkürzen können.

wU19-ÖMS, Sonntag, Steigenteschgasse:

Vienna D.C. Timberwolves - WAT 3 Capricorns 46:31 (20:6, 24:12, 36:23)

Scorer Wolves: Göd 8, Kindl K. 7, Eulering 6, D‘Almeida Vanessia 5, Lovric 5, D’Almeida V. 4, Vujcic 4, Dumancic 4, Kindl S. 3

Scorer WAT 3: Keller 10, Nindl 7, Buzu 5, Schlemmer 3, Schuch 3, Rabitsch 3

wU19-ÖMS: Wölfinnen weiter ungeschlagen

  • Veröffentlicht am Montag, 17. Dezember 2018 15:52

Das wU19-Team der Vienna D.C. Timberwolves bleibt in der ÖMS auch im vierten Spiel unbesiegt und setzt sich am Samstag im T-Mobile Dome gegen Vienna United/PSV klar mit 80:40 durch.

Vienna United erwischt den besseren Start und kann dank Punkten von Schaber 5:2 in Führung gehen. Die Gastgeberinnen kämpfen sich bis Mitte des 1. Viertels zurück, übernehmen wieder die Führung, die sie ab diesem Moment auch nicht mehr abgeben.

Die junge Truppe von Diana Picorusevic lässt sich aber keineswegs abschütteln und kann nach 13 Minuten noch einmal auf -1 verkürzen, ehe die Wölfinnen mit einem 11:0-Run entscheidend davonziehen. Bis zur Halbzeit gestaltet sich das Spiel wieder sehr ausgeglichen.

 

Auch nach Seitenwechsel spielen beide Mannschaften zunächst auf Augenhöhe, ehe die Wölfinnen ab der 24. Minute noch einmal die Intensität erhöhen können und sich wiederum mit einem 14:0-Lauf auf 28 Punkte absetzen können.

Im letzten Abschnitt zeigt sich ein ähnliches Bild, Vienna United verkürzt zunächst auf 63:38, die Wolves agieren in den letzten sieben Minuten aber sehr souverän und beenden das Spiel mit einem 17:2-Run.

wU19-ÖMS, Samstag, T-Mobile Dome:

Vienna D.C. Timberwolves vs. Vienna United/PSV 80:40 (16:10, 39:25, 63:33)

Timberwolves: Pammer 18; Göd 17; Solyom 12; d’Almeida Vanessia 8; d’Almeida Vanessa 5; Kindl K., Eulering und Vujcic je 4; Kindl S. u. Dumancic je 3; Grbic 2

Vienna United: Kalaydjiev u. Schönthaler je 11; Schaber 9; Heiss 4; Popp 3; Bauer 2; Ahler, Schmidt, Wistermayer, Gusic

wU19-ÖMS: Silber für die Timberwolves!

  • Veröffentlicht am Montag, 28. Mai 2018 18:25

Das wU19-Team der Vienna D.C. Timberwolves darf über die Silbermedaille bei den Österreichischen Meisterschaften jubeln!

Im Halbfinale am Samstag setzen sich die Wölfinnen gegen den hohen Favoriten Gratkorn mit 56:46 durch. Im Finale am Sonntag muss man sich den Gastgeberinnen aus Klosterneuburg nach zweistelliger Führung mit 41:50 geschlagen geben.

wU19 ÖMS: klarer Sieg gegen Basket Flames

  • Veröffentlicht am Freitag, 26. Oktober 2018 20:03

Unsere Wölfinnen können im ersten ÖMS-Spiel der Saison überzeugen und sich klar gegen die Basket Flames durchsetzen. 

Vienna D.C. Timberwolves vs. Basket Flames: 63-43 (19-9, 18-8, 15-12, 11-14)

Zunächst sind es die Flames, die dank hochprozentig verwerteten Freiwürfen in Führung gehen können. Die Wölfe finden ab der 4.Minute besser ins Spiel und übernehmen anschließend die Kontrolle. Dank starker Defense und schön ausgespielten Spielzügen können die Donaustädterinnen sich Punkt für Punkt absetzen. Ein 20-0 Run von Minute 9 bis Mintue 17 bringt die Vorentscheidung im Spiel. Die Wölfe können anschließend viel rotieren und die klare Führung bis zum Ende gut verwalten. 

Scorer: Dumancic 20, D'Almeida Vanessia 9, Göd 9, Eulering 8, Trailovic 5, Kindl K. und Kindl S. je 4, D'Almeida Vanessa und Vujcic je 2, Coric, Grbic, Lovric

DNP: Solyom, Pammer, Baydanov, Tatzber, Santos

wU19 steht im Wiener Finale!

  • Veröffentlicht am Montag, 16. April 2018 21:24

Mit einer unglaublichen Defense-Leistung können sich unsere Mädels diesmal ganz klar mit 60-34 gegen Vienna 87 durchsetzen und damit jetzt schon fix das Ticket für das WIENER FINALE buchen!

 

Wolves vs. Vienna 87: 60-34 (13-1, 16-8, 20-7, 11-18)

 

Unsere Wölfinnen lassen in den ersten 14 Minuten keinen einzigen (!!!) Feldkorb zu, können auf der Gegenseite aber konstant von allen Positionen scoren und sich damit von Minute zu Minute immer mehr absetzen. Auch nach Seitenwechsel zeigt sich ein ähnliches Bild. Bis zum Ende des 3.Viertels können die Wolves die Gäste auf 16 Punkte halten und damit mit einem +33 Vorsprung ins letzte Viertel gehen. Dort rotieren die Wölfe viel durch, Vienna 87 findet etwas besser ins Spiel, jedoch ist der Sieg der Donaustädterinnen nie gefährdet!

 

Scorer Wolves: D'Almeida Vanessia 15, Kindl 15, Baydanov 12, D'Almeida Vanessa 7, Lovric 7, Vujcic 2, Grbic 2