Banner 2017

  abl
A+ A A-

wU19-ÖMS: Alle Neune gegen Linz-Wels

  • Veröffentlicht am Sonntag, 07. April 2019 03:41

Die wU19-Timberwolves bleiben auch im neunten und vorletzten Spiel des ÖMS-Grunddurchgangs ohne Makel und gewinnen am Samstag im T-Mobile Dome gegen DBB LZ OÖ Linz-Wels mit 58:40.

Die Timberwolves um Sanela Vujcic starten konzentriert und führen in der 4. Minute bereits mit 11:0. Petra Pammer, Nora Grbic und Co. erhöhen bis zum Viertelende auf 22:8.

Im zweiten Viertel sticht bei den Oberösterreicherinnen vor allem Lisa Ganhör heraus. Die Wölfinnen spielen aber solide weiter. Flora Göd, Lucija Coric, Antonia Dumancic und Co. erhöhen bis zur Pause auf 38:16.

Schwächeres drittes Viertel, aber keine Gefahr

Nach Seitenwechsel scheinen die Timberwolves mental schon abgeschaltet zu haben. Ganhör und Linz-Wels entscheiden den dritten Abschnitt mit 15:8 für sich und verkürzen bis zum Viertelende auf 31:46.

Sara Milovanovic verringert den Rückstand auf 33:46, die Wolves kontern aber und Antonia Dumancic sorgt mit zwei Dreiern schließlich für die endgültige Entscheidung. Die Wölfinnen bleiben in der laufenden ÖMS-Saison somit weiterhin ungeschlagen.

"Nach einer soliden ersten Hälfte waren wir im Kopf wohl schon beim morgigen AWBL-Semifinale", meint Coach Aldin Saracevic.

wU19-ÖMS, Samstag, T-Mobile Dome:

Vienna D.C. Timberwolves - DBB LZ OÖ Linz-Wels 58:40 (22:8, 38:16, 46:31)

Timberwolves: Göd 11 (13 Rebounds), Vujcic 11, Dumancic 10, Pammer 10, Grbic 7, Lovric 4, Coric 3, Tatzber 2, Vanessia D'Almeida, K. Kindl, S. Kindl, Santos

Linz-Wels: Ganhör 24, Führer 7, Milovanovic 4, Jelinek 3, Lounova 2, Kandelhart, Kienesberger; Voithofer, Weibold